Online casino news

Carcassonne Regeln Alle Erweiterungen


Reviewed by:
Rating:
5
On 24.05.2020
Last modified:24.05.2020

Summary:

Diese Art von Bonus finden Sie in so manch einem Microgaming-Casino.

Carcassonne Regeln Alle Erweiterungen

Erweiterung - Manege frei! Spielfamilie: Carcassonne. Sprache: Anleitung und Spielmaterial in Deutsch. Spieltyp. Carcassonne Anleitung & Erweiterungen. Das erste Ganz am Ende, wenn alle Karten gelegt und die Landkarte damit vollständig ist, werden die Punkte auf. Spielefreunde: Carcassonne mit Erweiterungen - Ãœbersicht. und eigene Regeln haben, mit denen man aber auch nicht alle Erweiterungen.

BrettspielWelt

Für alle drei Kärtchen gibt es erweiterte Regeln für die Punktezählung. Erhältlich war die Erweiterung nur auf den Internationalen Spieltagen sowie der. Alle Spielregeln von. CARCASSONNE bleiben gleich! Im Folgenden werden die einzelnen Teile beschrieben: 18 neue Landschaftskarten. Sie werden wie. Spielefreunde: Carcassonne mit Erweiterungen - Ãœbersicht. und eigene Regeln haben, mit denen man aber auch nicht alle Erweiterungen.

Carcassonne Regeln Alle Erweiterungen Carcassonne-Erweiterungen kann man beliebig miteinander kombinieren Video

Carcassonne - Händler und Baumeister - 2. Erweiterung - Spielvorstellung

Auch befinden sich auf zwei der Landschaftskärtchen Gärten für diese Mini-Erweiterung. Derjenige Spieler, der eine Stadt mit Waren fertigstellt, bekommt die vorhandenen Warensymbole in Form von Warenplättchen ausgehändigt.

Bei der Schlusswertung werden pro Warenkategorie zehn Punkte an denjenigen Spieler vergeben, der die meisten Warenplättchen dieser Kategorie besitzt.

Haben mehrere Spieler gleich viele Warenplättchen einer Kategorie, bekommt jeder zehn Punkte. Wird am Gebiet, auf dem der Baumeister steht, im nächsten Zug weitergebaut, so darf eine weitere Karte gezogen und an eine beliebige passende Stelle angelegt werden.

Das Schwein kann auf eine Wiese gesetzt werden, auf der der Spieler mindestens einen Bauern liegen hat. Hat man bei der Schlusswertung die Mehrheit für diese Wiese, erhält man einen zusätzlichen Punkt pro Stadt.

Weiterhin enthält die Erweiterung einen Stoffbeutel, welcher dem Zubehörartikel le sac entspricht. Seit werden die Karten mit einem kleinen Schweinchen zur Trennung für Spiele ohne bestimmte Erweiterungen gedruckt.

Der Drache wird mittels der Vulkane ins Spiel gebracht. Wird ein neuer Vulkan gezogen, zieht der Drache dorthin. Insgesamt zieht der Drache je sechs Mal, wenn eine Karte mit Drachensymbol gezogen wird.

Mit Ausnahme des Gutshofes aus der 5. Erweiterung müssen alle Figuren, deren Feld er betritt und die nicht durch die Fee geschützt werden oder sich in der Grafenstadt bzw.

Wird eine Karte mit Burgfräulein an eine Stadt gelegt, darf der Spieler entweder einen Gefolgsmann aus der Stadt entfernen oder einsetzen.

Beim Zaubergang darf er einen Gefolgsmann in ein beliebiges, unbesetztes und unvollendetes Projekt einsetzen. Die Fee wird alternativ zu einem Gefolgsmann gesetzt, bevorzugt zu einem eigenen.

Sie schützt vor dem Drachen und bringt dem Spieler einen Punkt, wenn sie noch bei Zugbeginn bei einem Gefolgsmann steht, und drei zusätzlich bei entsprechendem Projektende.

Seit werden die Karten mit einer kleinen Fee zur Trennung für Spiele ohne bestimmte Erweiterungen gedruckt. Zu der im Februar erschienenen Erweiterung Der Turm gehören 18 neue Landschaftskärtchen, auf denen ein Turmfundament abgebildet ist.

Anstelle eines Gefolgsmannes kann ein Turmteil aus dem eigenen Fundus auf ein Fundament oder einen begonnenen Turm gesetzt werden.

Mit dem Wachsen des Turms erhöht sich sein Einfluss auf horizontal und vertikal benachbarte Felder. Befindet sich in seiner Reichweite ein gegnerischer Gefolgsmann, so wird dieser gefangen genommen.

Gefangene Gefolgsmänner können entweder zurückgetauscht oder mit Punkten zurückgekauft werden. Folgende Figuren dürfen nicht gefangen genommen werden: Schwein, Baumeister beide 2.

Erweiterung , Gutshof 5. Erweiterung , innerhalb der Stadt Carcassonne 6. Erweiterung , innerhalb einer Burg 8. Erweiterung , der Schäfer 9.

Erweiterung sowie sämtliche neutrale Figuren. Gewertet wird sie wie ein Kloster. Dabei kann beim Setzen eines Gutshofes auf der Wiese schon ein Bauer liegen, der dann ähnlich der Schlussabrechnung abgefunden wird.

Der Wagen darf statt eines Gefolgsmanns eingesetzt werden. Wird ein Gebiet, auf dem der Wagen steht, gewertet, so darf dieser direkt in ein orthogonal oder diagonal angrenzendes, nicht abgeschlossenes Projekt, nicht aber eine Wiese versetzt werden.

Ebenfalls anstelle eines Gefolgsmanns kann der Bürgermeister in eine Stadt eingesetzt werden. Bei der Berechnung der Mehrheitsverhältnisse zählt der Bürgermeister so viel, wie Wappen in der Stadt sind.

Bei dieser Erweiterung wird moniert, dass durch die Vielzahl weiterer Gefolgsleute der Reiz des Haushaltens und schneller Rücknahme der Figuren verloren geht.

Auch wird der Gutshof als zu mächtig angesehen. Die Karten werden seit mit einem kleinen Gutshof zur Trennung für Spiele ohne bestimmte Erweiterungen gedruckt.

Diese Mini-Erweiterung besteht aus fünf neuen Landschaftskärtchen, auf denen jeweils eine Kultstätte abgebildet ist.

Die Karten werden unter das Spiel gemischt und nach den üblichen Regeln angelegt. Die Kultstätte wird wie ein Kloster eingesetzt.

Der darauf stehende Gefolgsmann wird Ketzer genannt. Legt ein Spieler eine Kultstättenkarte neben eine Klosterkarte, so fordert der Ketzer den Mönch heraus.

Bei der Herausforderung geht es darum, wer sein Gebäude zuerst fertiggestellt hat. Bei Fertigstellung bekommt der Gewinner neun Punkte, der Verlierer geht leer aus.

Die Karten werden seit mit einer kleinen Krone zur Trennung für Spiele ohne bestimmte Erweiterungen gedruckt.

Die Erweiterung enthält neben einem Holzkatapult und einer Messlatte zwölf neue Landschaftskärtchen, auf denen ein Jahrmarkt abgebildet ist, sowie für jeden Mitspieler vier unterschiedliche Katapult-Plättchen, welche zu Spielbeginn ausgeteilt werden.

Wird eine Landschaftskarte mit dem Jahrmarkt gezogen und angelegt, folgt eine Katapult-Runde. Der Spieler, der die Jahrmarktkarte angelegt hat, wählt von seinen Katapult-Plättchen eines aus, das dann mit Hilfe des Katapults geschleudert wird.

Seine Mitspieler folgen reihum und schleudern das gleiche Plättchen. Je nach Wahl des Plättchens müssen unterschiedliche Ziele getroffen werden.

Dies kann zur Folge haben, dass Gefolgsleute in den Vorrat zurückkehren müssen bzw. In Internetforen und Kaufrezensionen wird Kritik am Spielprinzip der 7.

Erweiterung geübt. Die Karten werden mit einem kleinen Katapult zur Trennung für Spiele ohne bestimmte Erweiterungen gedruckt.

Diese Erweiterung wurde als einzige der Erweiterungen, die zu Zeiten des alten Designs erschienen, nicht im neuen Design aufgelegt und wird seitens des Verlages nicht weiter vertrieben.

Die achte Erweiterung wurde im Februar auf der Nürnberger Spielwarenmesse vorgestellt [18] und besteht neben zwölf neuen Landschaftskärtchen aus zwölf hölzernen Brückenelementen und zwölf Burg-Plättchen.

Brücken und Burgen werden zu Beginn an die Mitspieler verteilt. Bei Bildung einer Stadt aus zwei halbrunden Stadtteilen kann ein Spieler entscheiden, ob er die Stadt normal wertet oder sie stattdessen zu einer Burg ausbaut.

Dazu legt er das Plättchen auf die Stadt und einen Gefolgsmann auf das Plättchen. Wird ein Bauwerk in der Umgebung, den sechs angrenzenden Kärtchen, der Burg fertiggestellt, bekommt der Burgherr wie der Eigentümer des Bauwerkes die Punkte gutgeschrieben.

Wiesen gelten nicht, der Burgherr kann sich die Wertung nicht in der Hoffnung auf ein höherwertiges Bauwerk aufheben.

Die Karten werden mit einer kleinen Brücke zur Trennung für Spiele ohne bestimmte Erweiterungen gedruckt. Die im Februar zur Nürnberger Spielwarenmesse erschienene [20] neunte Erweiterung besteht aus 18 Landschaftskärtchen, 16 Schafs- und 2 Wolfsplättchen in einem Stoffbeutel sowie sechs Schäfern.

Unter den Landschaftskarten existieren einige mit einem Weinberg. Werden diese in unmittelbare Nähe zu einem Kloster gelegt, erhält der Spieler bei dessen Vollendung drei Extrapunkte pro Weinberg.

Bei den Karten mit Hügel wird eine weitere Karte verdeckt unter diese gelegt. Bei Gleichstand erhält der Spieler, der einen Gefolgsmann auf einem solchen Hügel hat, die Punkte; der andere geht leer aus.

Der Schäfer wird anstatt eines Gefolgsmannes ins Spiel gebracht und auf eine Wiese gesetzt. Dabei ist es egal, ob ein anderer Gefolgsmann die Wiese besitzt.

Zieht er ein Schafsplättchen, so legt er dieses zum Schäfer. Will der Spieler die Punkte kassieren, muss er dies durch weiteres Anlegen machen.

Betritt der Drache aus der 3. Erweiterung Burgfräulein und Drache ein Feld, auf dem ein Schäfer mit seinen Schafsplättchen steht, frisst er den Schäfer und alle seine Schafe.

Die Karten werden mit einem kleinen Schaf zur Trennung für Spiele ohne bestimmte Erweiterungen gedruckt. Die Tierplättchen zeigen verschiedene Tiere mit unterschiedlichen Punktewertungen.

Die Tierplättchen werden verdeckt an den Spielfeldrand gelegt. Beim Legen eines Landschaftskärtchens mit einem Platz für das Zirkuszelt wird zuerst ein Tierplättchen verdeckt darauf gelegt und darauf das Zirkuszelt gestellt.

Wird ein weiteres Kärtchen mit einem Zeltplatz gezogen, zieht das Zirkuszelt von seinem alten Platz zu dem neuen um.

Dabei wird eine Wertung für alle Spielfiguren, die sich um das alte Zirkuszelt befinden, in Abhängigkeit von den Punkten des Tierplättchen unter dem Zelt, ausgelöst.

Das Tierplättchen wird dann für diese Partie aus dem Spiel genommen. Wird nun ein weiteres Kärtchen in dessen Umkreis angelegt, wird auch der zweite Platz besetzt.

Beim Anlegen eines vierten Kärtchens erfolgt die Punktewertung; jede der drei Figuren bekommt fünf Punkte. Die Figuren der Pyramide können unterschiedlichen Spielern gehören.

Löst er eine Wertung aus, bekommt er zusätzlich zwei Punkte für jedes Zirkus- oder Artistenplättchen, auf welchem er steht oder welches dieses umgibt.

Die Mini-Erweiterungen sind zumeist Werbegeschenke z. Daher kann es zu einer Limitierung und damit zum kompletten Abverkauf kommen. Es wurden auf der Messe aber schon 2.

Der Verlag unter Leitung von Bernd Brunnhofer erkannte, dass das Spiel für viele Spieler interessant sein dürfte, denn dieses vereint Puzzlen mit Taktik.

Ursprünglich sollte mit jeder angelegten Karte ein Gefolgsmann in die Bauwerke gestellt werden dürfen. Da man diese ursprüngliche Regel seitens des HiG-Verlages jedoch als zu offensiv empfand, wurde Wrede dazu angehalten, diese Regel zu streichen, auch um die Konzentration auf mehrere Schauplätze zu fördern.

Mittlerweile sind vier unterschiedliche deutsche Auflagen des Spiels erschienen. In der vierten Auflage wurde die Bauernregel dann nochmals modifiziert.

Insgesamt existieren also drei verschiedene Regeln für Carcassonne. Es kann mit zwei bis fünf Spielern gespielt werden. Die erste Erweiterung Wirtshäuser und Kathedralen fügt den ursprünglichen Gefolgsleuten — in den Farben Blau, Gelb, Grün, Rot und Schwarz — graue Gefolgsleute hinzu und ermöglicht es so, zu sechst zu spielen.

Der Verlag berichtet, dass viele Rückmeldungen von Spielern eingegangen sind, die nach weiteren Landschaftskarten verlangen.

Das Spielprinzip bleibt im Wesentlichen gleich. Erweiterungen verlängern in erster Linie die Spielzeit, ermöglichen aber auch das Spielen mit mehr Personen.

Auch führen sie kleinere Ergänzungen ein, indem neue Spielfiguren und neue Abbildungen auf den Karten weitere Handlungen ermöglichen.

Ein Carcassonne- Spiel kann durch die Erweiterungen und mehrere Grundspiele erheblich verlängert werden. Generell sind die Erweiterungen beliebig kombinierbar.

Auswirkungen der Erweiterungen untereinander sind aber vor allem bei den Mini-Erweiterungen nicht ausreichend beschrieben.

Bei Das Schicksalsrad handelt es sich um eine eigenständige Version von Carcassonne. Die Schicksalsradtafel dient als Startplan, an den im Laufe des Spiels die Landschaftskarten angelegt werden und der neue Aktionen mit sich bringt.

Die ausgelöste Aktion bringt entweder allen oder nur dem gerade Ziehenden Punkte oder Gefolgsleute müssen aufgenommen werden. Statt einen Gefolgsmann auf das Feld zu setzen, kann einer auf die Kronenfelder des Schicksalsrades gestellt werden.

Wenn das Schwein auf dieses Feld zieht, erhält man entsprechend angezeigte Punkte. Die Version kann sowohl mit Carcassonne-Erweiterungen als auch mit dem Grundspiel kombiniert werden.

Die Karten werden mit einem kleinen Speichenrad zur Trennung für Spiele ohne bestimmte Erweiterungen gedruckt. Die Jubiläum-Edition des Basisspiels erschien am März Die Verpackung und die Zählleiste haben die Form eines Gefolgsmanns.

Die Schachteln sind so gestaltet, dass alle Karten einer Erweiterung einen entsprechenden Platz in der Box besitzen und dadurch insgesamt mehr Ordnung in der Verpackung möglich ist.

Mittlerweile gibt es sechs verschiedene Big-Box-Editionen. Die Edition von stellt die einzige offizielle Möglichkeit dar, Carcassonne mit bis zu acht Spielern zu spielen.

Die Edition von erschien erstmals im Design der neuen Edition. Erweiterung Graf, König und Konsorten , wird jedoch als fünfte Erweiterung vertrieben, während die finnische 6.

Erweiterung Abtei und Bürgermeister entspricht. Die im Jahr erschienene Reise-Version des Grundspiels zeichnet sich durch kleinere Landschaftskärtchen und Spielfiguren aus.

Ein bedruckter Stoffbeutel dient als Zählleiste. Es ist im Design der Neuen Edition gestaltet, beinhaltet je sechs kleine Spielfiguren für jeden Spieler in den Farben blau und rot sowie 48 kleine Landschaftsplättchen.

Diese sind jedoch anders gestaltet; so sind sowohl Kärtchen aus der ersten Erweiterung enthalten als auch neu gestaltete. Bei dieser Edition von handelt es sich um das Grundspiel in neuer, winterlicher Illustration sowie mit zwölf zusätzlichen Landschaftskärtchen mit Tiermotiven.

Es wird nicht empfohlen, diese mit den anderen Carcassonne-Spielen zu kombinieren. Die Regeln sind identisch mit denen des Grundspiels. Die grafische Gestaltung erfolgte durch Anne Pätzke.

Diese nur zusammen mit der Carcassonne Winter-Edition spielbare Erweiterung besteht aus sechs Landschaftskärtchen und einer neuen Spielfigur — dem Lebkuchenmann.

Auf den neuen Landschaftskärtchen befindet sich zur Kennzeichnung dieser ein kleiner, brauner Lebkuchenmann.

Wird eine solche Karte gezogen, stellt der Spieler die Holzfigur des Lebkuchenmannes in eine andere, unfertige Stadt.

Die Regeln wurden überarbeitet und die Landschaftskärtchen neu gestaltet, um den Zugang für Neueinsteiger noch einfacher zu gestalten.

Die Grafiken der Neuen Edition und deren Erweiterungen stammen nicht länger von Doris Matthäus , welche nahezu alle anderen Carcassonne-Varianten und -Erweiterungen gestaltete, sondern von Anne Pätzke.

Sie illustrierte bereits die erschienene Winter-Edition und deren Erweiterungen. Ende erschien auch die erste Erweiterung im Design dieser überarbeiteten Version; es folgten zeitlich genannt die zweite, dritte, fünfte und vierte Erweiterung in dem neuen Design.

Die neue Edition erschien ebenfalls in einer speziellen und vornehmlich für den Fachhandel produzierten Version, die neben den Mini-Erweiterungen Der Fluss und Der Abt auch eine modifizierte Version von Das Fest beinhaltet.

Diese soll Menschen, die es noch nicht kennen, das Spiel bekannt machen und so einen leichten Einstieg ermöglichen. Die Kärtchen und auch die Gefolgsleute sind kleiner als die des Grundspiels und somit nicht mit diesem oder den Erweiterungen spielbar.

Auf die Wiesenregeln wurde hier verzichtet; man kann seine Gefolgsleute nur auf die Wege oder in die Städte setzen. Auch fehlt die Zählleiste.

Schon wurde vom polnischen Herausgeber des Spiels eine Demo-Version mit dem Namen Wersja demonstracyjna des Spiels im ursprünglichen Design herausgebracht.

Diese bestand jedoch nicht aus den klassischen Plättchen, sondern diese mussten aus einem Bogen herausgeschnitten werden. Auch fehlen hier die Klöster, ansonsten ähnelt sie der Demo-Version von , verfügt jedoch mit 48 Plättchen über deutlich mehr als diese.

Im Verlaufe der Zeit wurden nach und nach neue Erweiterungen für das Spiel veröffentlicht, die wir euch weiter unten näher vorstellen. Ihr sorgt zwar gemeinsam dafür, dass euer Land wächst, spielt allerdings ganz fein gegeneinander und versucht, möglichst viele Punkte zu bekommen.

Nach und nach werden von den einzelnen Teilnehmern von Carcassonne neue Karten an die bereits platzierten Ländereien angelegt. Dafür zieht ihr ein Kärtchen von einem verdeckten Stapel und legt ihn an die anfangs einzelne Startkarte an.

So gestaltet sich Stück für Stück ein riesiges Land. Die einzelnen Karten lassen sich allerdings nur dann anlegen, wenn die beiden Karten zusammenpassen.

Ein halber See kann schlecht mit einem Stückchen Stadt kombiniert werden. Ganz am Ende, wenn alle Karten gelegt und die Landkarte damit vollständig ist, werden die Punkte auf vorgegebene Weise gezählt.

Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt! Allerdings ist es keine leichte Aufgabe stets die beste Entscheidung zu treffen, wann ein Gefolgsmann gesetzt wird, wohin und wie man wann welche Karten am besten legt.

Abgesehen vom Grundspiel von Carcassonne, welches wie schon erwähnt im Jahr auf den Markt kam, gibt es zahlreiche Erweiterungen und auch Jubiläums-Editionen, die wir euch nun genauer vorstellen möchten.

Das Grundspiel ist bei Amazon schon sehr preiswert für wenige Euro zu haben. In dieser besonderen Edition ist das normale Grundspiel enthalten, welches jedoch die Form eines Gefolgsmanns hat.

Dazu kommen zehn Sonderkarten! Die Figuren sind besonders-farbig transparent. Zum Jubiläum sind übrigens auch noch ein Würfelspiel und ein besonderes Mini-Spiel erschienen.

Halb unsichtbar soll dieser Gefolgsmann mit einem anderen heimlich in die Landschaft von Carcassonne schleichen, was den Spielern wiederum ganz besondere Möglichkeiten offen lässt.

Beispielsweise ist es mit dieser kleinen Erweiterung möglich, gleich zwei Gefolgsleute auf eine Landschaftskarte zu setzen, allerdings nur, wenn auch das Phantom noch im Vorrat der Karten liegt.

Damit meinen wir keineswegs die zahlreichen verschiedenen Versionen des Grundspiels, die unterschiedlichen Jubiläums-Versionen oder gar die vielen Mini-Erweiterungen.

Insgesamt können nun sechs Mitspieler in Carcassonne mitwirken. Zwei der im Spiel enthaltenen Landschaftskarten weisen auf eine Kathedrale, die an eine Stadt in Carcassonne angelegt werden kann.

Allerdings ist diese Kathedrale nur dann sinnvoll und wertvoll, wenn die Stadt bis zum Ende des Spiels auch fertiggestellt wurde. Auch die Karten mit dem Wirtshaus sind potenziell sehr wirkungsvoll.

Bleibt sie offen, dann gibt es keine Punkte. In der zweiten Erweiterung für das taktische Legespiel Carcassonne geht es um den Händler und Baumeister.

Soweit sage ich schon mal Danke für Deinen Besuch bei brettspielfreak. Wenn es Dir weitergeholfen hat würde ich mich über eine kleine finanzielle Unterstützung in Form einer Spende sehr freuen!

Juli 4, Posted by Lemmy Hugenotten ist die etwa seit gebräuchliche Bezeichnung für die französischen Protestanten im vorrevolutionären Frankreich.

Ihr Glaube war stark von der Lehre Johannes Calvins beeinflusst. Ab wurde die Glaubensausübung der Protestanten durch den katholischen Klerus und den König stark unterdrückt.

Die Bauern um Carcassonne wollen nicht nur Schweinfleisch verzehren, daher wird die Rinder- und Viehzucht immer wichtiger für das Umland.

August 25, Posted by Lemmy Das an einem See gelegene Gebiet gehört seit Ewigkeiten zu einem der Gefragtesten. Abgesehen von der Wertsteigerung der Anliegergebiete bedeutet es Zugriff auf ein Wasservorkommen, das zu einem sicheren Gewinn verhilft

Sein, was Sie Carcassonne Regeln Alle Erweiterungen. - Navigationsmenü

Hier kaufen. Die Schule besteht aus zwei Landschaftskarten, die zusammen eine Schule abbilden, Vegaswinner einer Lehrer-Figur und einem kleinen Stoffbeutel in zufälligen Farben. Werde die bei Gelegenheit mal ausprobieren. Die Erweiterung besteht aus sechs Fernsehlotterie Einzellos, auf denen neben den üblichen Landschaftselementen jeweils ein Kornkreis abgebildet ist. Anstatt regulär eine Karte zu ziehen, kann der Spieler alternativ auch eine seiner Dreieckskarten anlegen. Wachsen Gebiete zusammen, werden inaktive Chips wieder aktiviert. Archiviert vom Original am 4. Diese Mini-Erweiterung besteht aus fünf neuen Landschaftskärtchen, auf denen jeweils eine Kultstätte abgebildet ist. Der Verlag unter Leitung von Bernd Brunnhofer erkannte, Nostradamus Vorhersagen 2021 das Spiel für viele Spieler interessant sein dürfte, denn dieses vereint Puzzlen mit Taktik. Die Erweiterung besteht aus vier Doppelkärtchen, die zusammengelegt die Europameisterschaft 2021 Leipzig darstellen und das normale Startkärtchen ersetzen. Erweiterung geübt. Eine Auflistung weiterer Auszeichnungen erfolgt im entsprechenden Kapitel. Achtung allerdings vor dem Wolf! Facebook Instagram Pinterest. Die Edition von erschien erstmals im Design der neuen Edition. Wie man sich leicht vorstellen kann, lehnt sich das Spiel an die französische gleichnamige Stadt an. Die Depeschen c. Auf die Wiesenregeln wurde hier verzichtet; man kann seine Evobet nur auf die Wege oder in die Städte setzen. Süddeutsche Zeitung, Martin Gale wissen möchte, wie sich Carcassonne mitsamt seiner ganzen Erweiterungen spielt, der findet Rest Beim Kartenspiel eine Auflistung aller Spielregeln. Vor diesem Hintergrund entwickeln die Spieler ihre Strategien, um die meisten Punkte zu generieren. Carcassonne ist ein Legespiel von Klaus-Jürgen Wrede (Autor) und Doris Matthäus (Illustration). Erschienen ist es im Oktober im Münchner Hans im Glück horse-sculptures.comt wurde das Spiel nach der Cité von Carcassonne, einer mittelalterlichen, auf einem Hügel der Altstadt von Carcassonne im Süden Frankreichs gelegenen Stadt, deren „Festungslandschaft“ Thema des Spiels ist. ↳ Fan-Erweiterungen aus dem deutschen Carcassonne-Forum ↳ Fan-Erweiterungen aus CarcC - Deutsche Übersetzung der Regeln ↳ Übersicht CarcassonneCentral - Fan- Made Customs ↳ Übersetzungen der Mittelalter Erweiterungen (Medieval Expansion) ↳ Übersetzungen der Wälder Erweiterungen (Forests). Willkommen beim Carcassonne-Forum! Die größte deutschsprachige Carcassonne Community. Hier findet man alle Infos, Regeln etc zum Spiel, sowie viele Fan-Erweiterungen. Das Spiel endet, wenn alle 72 Plättchen gelegt sind. Kann ein gezogenes Plättchen nicht passend angelegt werden, so kommt dieses aus dem Spiel und der Spieler zieht ein neues. Optionen Old. Mit der Wahl zum "Spiel des Jahres" änderte der Verlag die Regeln. Oben sind die nun gültigen Regeln erklärt. Die Liste der Carcassonne-Erweiterungen umfasst sämtliche für das Basisspiel entworfenen Erweiterungen. Carcassonne erfreute sich innerhalb kürzester Zeit einer großen und dauerhaften Nachfrage. Der Hans im Glück Verlag berichtete, dass viele Rückmeldungen von Spielern eingegangen sind, die nach weiteren Landschaftskarten verlangen. Es gibt übrigens noch viel mehr Erweiterungen aus der Carcassonne-Welt! Sobald das Spiel zu Ende ist, bekommt ihr noch Punkte für alle Gebiete, in denen​. Für alle drei Kärtchen gibt es erweiterte Regeln für die Punktezählung. Erhältlich war die Erweiterung nur auf den Internationalen Spieltagen sowie der. Carcassonne Anleitung & Erweiterungen. Das erste Ganz am Ende, wenn alle Karten gelegt und die Landkarte damit vollständig ist, werden die Punkte auf. Alle Spielregeln von. CARCASSONNE bleiben gleich! Im Folgenden werden die einzelnen Teile beschrieben: 18 neue Landschaftskarten. Sie werden wie.
Carcassonne Regeln Alle Erweiterungen Die Big Box enthält neben dem normalen Spiel auch noch 11 Erweiterungen, die man einzeln oder auch alle mit in sein Spiel integrieren kann. Spielablauf Ich möchte euch hier nicht erneut die Regeln von Carcassonne erklären, denn das habe ich schon bei den diversen anderen Carcassonne-Titeln 6/

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Gedanken zu „Carcassonne Regeln Alle Erweiterungen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.